Krankenhausbehandlungen können vollstationär, teilstationär, vor- und nachstationär, sowie ambulant erfolgen.

Die vollstationäre Behandlung in einem Krankenhaus sieht eine Prüfung durch die zuständige Ärztin oder den zuständigen Arzt des Krankenhauses voraus. Die Behandlung wird ausgewählt, wenn das Behandlungsziel nicht durch teilstationäre, vor- und nachstationäre oder ambulante Behandlung einschließlich häuslicher Krankenpflege erreicht werden kann.


Quellen:

§ 115a SGB V

§ 115b SGB V

§ 39 Absatz 1 Satz 2 SGB V