Leistungserbringer

Leistungserbringer

Leistungserbringer werden alle Personengruppen genannt, mit denen Krankenkassen zur Versorgung der Versicherten zusammenarbeiten. Unter dem Begriff Leistungserbringer fallen Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser, Apotheken, Erbringer von Heil- und Hilfsmittelleistungen, Hebammen, Rettungsdienste, Krankentransportunternehmen und Personen/Einrichtungen und Unternehmen, die Leistungen in den Bereichen häusliche Krankenpflege oder Haushaltshilfe erbringen.

Üblicherweise sind die Leistungserbringer auf Bundes- oder auch auf Landesebene in Verbänden Organisiert. Diese Verbände, als Vertragspartner von Krankenkassen, vertreten die Interessen ihrer Mitglieder. Das Institutionskennzeichen (IK) ist dabei für alle Leistungserbringer verpflichtend und muss als eine von mehreren Bedingungen an die Kostenträger übermittelt werden, um so mit diesen die erbrachten Leistungen abzurechnen. Die Reglung nach der die Leistungen im Gesundheitswesen abgerechnet werden ist im § 302 SGB V definiert.

Hinweise für Leistungserbringer können unteranderem beim GKV-Spitzenverbrand eingesehen werden.