Investitionstätigkeit

Investitionen lassen sich in Finanz-, Sach- und immaterielle Investitionen gliedern. Darüber hinaus ist eine weitere Klassifizierung nach Ersatz, Erweiterungs- und Rationalisierungsinvestitionen möglich (Ulla Berlit, Jochen Richter und Winfried Zapp 2014). Eine hohe Investitionstätigkeit kann als Indiz für Innovationsfreude angesehen werden und führt häufig zu höherer Produktivität und damit höherer Performance. Die Investitionstätigkeit wird hier anhand der Veränderung des Anlagevermögens gemessen.