Investiertes Kapital

Das investierte Kapital ist die Summe des von Eigenkapital- und Fremdkapitalgebern eingesetzte Kapital für eine Investition oder ein Unternehmen. Im Falle von Krankenhäusern ergibt sich die Besonderheit, dass neben den Eigenkapital- und Fremdkapitalgebern sich eine dritte Gruppe in die Shareholderfamilie einreiht: Die Bundesländer. Sie stellen ebenfalls Kapital zur Verfügung, welches im sogenannten Sonderposten bilanziert wird.