Duale Finanzierung
Das System der dualen Finanzierung sieht eine getrennte Finanzierung für Krankenhäuser in Deutschland vor. Die laufende Kosten (Betriebskosten) werden durch das DRG-System abgerechnet und von der Krankenkassen vergütet. Für benötigte Investitionskosten des Krankenhauses ist das jeweilige Bundesland zuständig, welches über Förderbescheide beantragte Investitionen stattgeben oder absagen kann. Durch die geteilte Finanzierung der Krankenhäuser spricht man von "Dualistik".