Seit 2018 vertraut das im Medical Valley ansässige Unternehmen Siemens Healthineers auf die Lösungen aus der Softwareschmiede von BinDoc. Das Medizintechnikunternehmen aus Erlangen verfolgt damit seit einigen Jahren konsequent den Weg mehr Transparenz durch die datengetriebene Analyse im Krankenhaussegment zu schaffen.

„Als erfolgreiches Medizintechnikunternehmen verstehen wir uns als verlässlicher Partner gegenüber unseren Kunden. Insbesondere im Krankenhaussektor werden wir zunehmend dadurch gefordert, die Bedürfnisse von Kliniken exakt zu erkennen, um gemeinsam mit unseren Kunden unter Berücksichtigung modernster Medizintechnik, passgenaue und zukunftsträchtige Strategien zu entwickeln. Dabei hilft uns die enorme Datenvielfalt und Geschwindigkeit von BinDoc Analytics sehr“ so Julian Fraaß, Senior Consultant Enterprise Services. Neben der zielgerichteten Vertriebssteuerung werden die Daten von BinDoc bei der Evaluierung von Business-Case-Modellen und im Rahmen von Technologiepartnerschaften zu Informationen transformiert, jüngst am Beispiel eines bayerischen Klinikverbunds.

Mehr als 250 BinDoc User*innen greifen bei den Siemens Healthineers deutschlandweit aus unterschiedlichsten Business Units auf die Analytics-Plattform von BinDoc zurück. Wir sind stolz darauf, dass einer ursprünglich kleinen Siemens-Taskforce in den darauffolgenden Jahren der konzernweite Roll-Out folgte. Vor allem die Performanz und die Balance zwischen Niederschwelligkeit und Detailgrad innerhalb von BinDoc Analytics waren Voraussetzung für eine breite Akzeptanz innerhalb des Anwenderkreises.“ erläutert Maximilian Schmid, COO bei BinDoc.

Die BinDoc GmbH hat sich auf webbasierte Analyseplattformen im deutschen Gesundheitswesen spezialisiert und bietet neben Medizintechnikunternehmen auch Krankenhäusern und Beratungsgesellschaften zahlreiche Analysetools.