Skip to content

OPS 5-822​ - Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk​

Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk​ - OPS 5-822​

Die "Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk" (Operationsschlüssel OPS 5-822) bezeichnet einen chirurgischen Eingriff, bei dem ein künstliches Kniegelenk eingesetzt wird. Diese Prozedur wird typischerweise durchgeführt, um die Funktion des Kniegelenks bei Patienten mit schweren degenerativen Gelenkerkrankungen oder Gelenkverletzungen wiederherzustellen. Der Eingriff kann die Lebensqualität erheblich verbessern, indem er Schmerzen lindert und die Beweglichkeit des Kniegelenks wiederherstellt.

Ziel der Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk ist es, das beschädigte Gelenk durch eine künstliche Prothese zu ersetzen, die aus Metall, Keramik oder Kunststoff bestehen kann. Diese Prothesen sind so konzipiert, dass sie die natürliche Funktion des Kniegelenks nachahmen und eine schmerzfreie Bewegung ermöglichen.

Ursächliche Erkrankungen:

Die Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk (OPS 5-822) wird oft zur Behandlung von schweren degenerativen Gelenkerkrankungen wie Arthrose, rheumatoider Arthritis oder nach schweren Gelenkverletzungen eingesetzt. Ursachen für die Notwendigkeit eines künstlichen Kniegelenks können eine fortgeschrittene Abnutzung des Gelenkknorpels, entzündliche Gelenkerkrankungen oder traumatische Verletzungen sein, die das Kniegelenk stark beeinträchtigen.

Behandlung:

Die Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk ist ein umfassender chirurgischer Eingriff, der in der Regel unter Vollnarkose durchgeführt wird. Der Chirurg entfernt die beschädigten Teile des Kniegelenks und ersetzt sie durch die Prothese, die aus mehreren Komponenten besteht, die miteinander verbunden werden. Nach dem Eingriff ist eine intensive Rehabilitation erforderlich, um die Beweglichkeit des Gelenks wiederherzustellen und die Muskulatur zu stärken. Diese Rehabilitation kann mehrere Wochen bis Monate dauern und umfasst Physiotherapie und gezielte Übungen.

Prognose:

Die Prognose nach der Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk ist in der Regel gut, insbesondere wenn der Eingriff rechtzeitig und bei geeigneten Patienten durchgeführt wird. Die meisten Patienten erleben eine signifikante Schmerzlinderung und eine Verbesserung der Gelenkfunktion. Die Lebensdauer einer Knieprothese beträgt in der Regel 15 bis 20 Jahre, abhängig von verschiedenen Faktoren wie Aktivitätsniveau und Körpergewicht des Patienten. Regelmäßige Nachsorgeuntersuchungen sind wichtig, um die Funktion der Prothese zu überwachen und eventuelle Komplikationen frühzeitig zu erkennen. In einigen Fällen kann eine Revision der Prothese erforderlich sein, wenn sie sich lockert oder abnutzt.

Stationäre Fallzahlen in Deutschland

Die stationären Fallzahlen zu Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk Patienten (OPS 5-822) in Deutschland sind in Tabelle 1 dargestellt.

Stationäre Fallzahlen der Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk (OPS 5-822) Patienten in Deutschland - Tabelle 1
Jahr Fallzahl Jahr Fallzahl Jahr Fallzahl Jahr Fallzahl
2010 161883 2014 152733 2018 195497 2022 199022
2011 161976 2015 177883 2019 193216    
2012 158690 2016 191666 2020 173245    
2013 146570 2017 196443 2021 171548    

5-822 - Fälle

Altersverteilung

Die Altersverteilung der Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk (OPS 5-822) Patienten in Deutschland sind in Tabelle 2 dargestellt.

Altersverteilung der Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk (OPS 5-822) Patienten in Deutschland in % - Tabelle 2
Altersgruppe Verteilung Verteilung (weiblich) Verteilung (männlich)
Im Alter von 0 bis unter 1 Jahr 0 0 0
Im Alter von 1 bis unter 5 Jahren 0,00 0,00 0
Im Alter von 5 bis unter 10 Jahren 0,00 0,00 0,00
Im Alter von 10 bis unter 15 Jahren 0,01 0,00 0,00
Im Alter von 15 bis unter 20 Jahren 0,01 0,01 0,01
Im Alter von 20 bis unter 25 Jahren 0,01 0,00 0,00
Im Alter von 25 bis unter 30 Jahren 0,01 0,00 0,01
Im Alter von 30 bis unter 35 Jahren 0,06 0,03 0,03
Im Alter von 35 bis unter 40 Jahren 0,12 0,07 0,05
Im Alter von 40 bis unter 45 Jahren 0,43 0,26 0,17
Im Alter von 45 bis unter 50 Jahren 1,40 0,89 0,51
Im Alter von 50 bis unter 55 Jahren 5,25 3,16 2,09
Im Alter von 55 bis unter 60 Jahren 11,50 6,32 5,17
Im Alter von 60 bis unter 65 Jahren 16,45 8,94 7,51
Im Alter von 65 bis unter 70 Jahren 16,30 9,56 6,74
Im Alter von 70 bis unter 75 Jahren 18,81 11,38 7,43
Im Alter von 75 bis unter 80 Jahren 14,79 9,19 5,60
Im Alter von 80 bis unter 85 Jahren 11,69 7,39 4,30
Im Alter von 85 bis unter 90 Jahren 2,86 1,86 1,00
Im Alter von 90 bis unter 95 Jahren 0,29 0,20 0,09
95 Jahre und älter 0,02 0,02 0,00

5-822 - Alter

Geographische Verteilung

Die geographische Verteilung der Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk (OPS 5-822) Fälle je 100.000 Einwohner.

5-822 - Geoanalyse-1

Top Kliniken

Die Top Klinken nach Anzahl der Behandelten Fälle von Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk OPS 5-822 in Deutschland sind in Tabelle 3 dargestellt.

Top Klinken nach Anzahl der Behandelten Fälle von Implantation einer Endoprothese am Kniegelenk (OPS 5-822) in Deutschland - Tabelle 3

IK SN Name Anzahl
260960796 771351000 Orthopädisches Krankenhaus Schloss Werneck 2685
260822195 771682000 ARCUS Klinik 2363
260200320 771358000 Helios ENDO-Klinik Hamburg 1966
260101809 771982000 Schön Klinik Neustadt 1936
261201232 771474000 Sana Kliniken Sommerfeld 1721
260810146 773033000 Diakonie-Klinikum Stuttgart 1717
260102150 773452000 Klinik Manhagen 1600
260610199 771561000 Frankfurter Rotkreuz-Kliniken 1409
260920719 771310000 Orthopädische Fachklinik Schwarzach 1247
261320010 772894000 Dietrich-Bonhoeffer-Klinikum Standort Altentreptow 1236
260551074 772589000 St. Josef-Stift Sendenhorst 1216
260940381 771552000 Kliniken Hochfranken - Klinik Münchberg 1207
260100170 771994000 Lubinus Clinicum 1185
260810055 772030000 RKH Orthopädische Klinik Markgröningen gGmbH 1157
260101331 772329000 Vamed Ostseeklinik Damp 1128
260810909 771496000 Vulpius Klinik GmbH 1099
261600304 771652000 Waldkliniken Eisenberg 1046
260530363 772193000 Eduardus-Krankenhaus gGmbH 1036
260930447 772994000 Asklepios Orthopädische Klinik Lindenlohe 962
261500438 771087000 Klinikum in den Pfeifferschen Stiftungen 954