Funktionsübersicht Potenzialanalyse

Kurzbeschreibung:

Die Potenzialanalyse ist ein Instrument, das durch intelligente Algorithmen das Potenzial von Kliniken berechnen kann. Es kann ausgezeichnet als strategischer Assistent eingesetzt werden.

Nutzen und Anwendungsbereich: Warum benötige ich dieses Tool?

1. Umsatzpotenziale ermitteln: Die Potenzialanalyse ermittelt auf Basis des DRG-Leistungsspektrums der Fachabteilungen Ihres Krankenhauses das Umsatz- bzw. Casemixpotenzial in Ihrem Markt.

  • Wie hoch ist das Erlöspotenzial Ihrer Klinik?
  • Welches Potenzial könnte zusätzlich erschlossen werden?

2. Erweiterung des Leistungsspektrums: Intelligente Algorithmen vergleichen Ihr Leistungsspektrum mit typischen Leistungsspektren anderer Kliniken und ermitteln auf dieser Basis mögliche Erweiterungen von DRGs in Ihren Fachabteilungen:

  • Welche DRG-Leistungen können in meinen Fachabteilungen zusätzlich erbracht werden?
  • Wie hoch wäre das Erlöspotenzial einer Leistungserweiterung?
  • Welche TOP 10 DRG werden in anderen Kliniken erbracht?

3. Qualitatives Potenzial: Das qualitative Potenzial zur Erlössteigerung wird ebenfalls für jede Fachabteilung ermittelt:

  • Wie hat sich der CMI in den letzten 4 Jahren in den jeweiligen Fachabteilungen entwickelt?
  • Wie hat sich der CMI der eigenen Fachabteilung demgegenüber entwickelt? Wie hoch ist das Potenzial?
  • Wie kann der CMI gesteigert werden?

4. Wirtschaftsplanung / Zieldefinition: Nutzen Sie die Potenzialanalyse im Rahmen Ihrer Wirtschaftsplanung:

  • Welche Ziele können für die jeweiligen Fachabteilungen mit den Chefärzten definiert werden?
  • Wie hat sich die Quantität (Fallzahlen) und die Qualität (CMI) meiner Fachabteilungen im Vergleich zum Markt entwickelt?
  • Welcher Marktanteil kann zusätzlich erschlossen werden?

5. Budgetgespräche mit den Krankenkassen:

  • Unterstützung bei der Vorbereitung der Budgetverhandlungen mit den Krankenkassen

Zielgruppe – Wer dieses Tool unbedingt benötigt:

  • Geschäftsführung, Klinikleitung: Erschließung von quantitativen (Fallzahl) und qualitativen (CMI) Umsatzpotenzialen, Zielvereinbarung, Strategieplanung
  • Chefärzte: Leistungserweiterung, Markterweiterung, Strategieplanung
  • Controlling: Wirtschaftsplanung, Budgetverhandlungen